Donnerstag, 29. Dezember 2011

Pater familias (X) - Oder: wie mache ich Zwillinge

Heute steht auf Spiegel Online ein Artikel über die in Deutschland größer werdende Anzahl von Zwillingsschwangerschaften. Die Quintessenz der Berichterstattung: Fettleibige, große, alte Frauen haben die größten Chancen, auf natürlichem Wege Zwillinge zu bekommen. Gut, natürlich auch gibt es Ausnahmen. Meine Frau zum Beispiel hat Zwillinge bekommen und ist weder besonders groß, noch besonders alt.
Zwillingsproduktion:
Please, do try this at home.

Den wichtigsten Punkt lässt der Artikel jedoch aus. Wie genau werden Zwillinge denn nun gezeugt. Da ich Zwillingsvater bin, halte ich mich für kompetent genug, darüber Auskunft zu geben:

Vorraussetzung ist zunächst, dass sich der Mann seine Frau vor dem Geschlechtsverkehr doppelt trinkt. Beim Samenerguss des Mannes muss die Frau dann mit jeweils einem Ei in der Hand zweimal in die Luft springen. Irgendwo habe ich gelesen, dass es auch förderlich sein soll, wenn beide Verkehrsteilnehmer die gleichen Socken anhaben, aber ich halte das für Unfug.

Zwillinge kann ich wirklich jedem empfehlen. Sie wiegen weniger als der Einling, bringen aber doppelt soviel Kindergeld.

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Pater familias (IX)

Die Verkäuferin hat mir die Anti-Aging-Creme ungefragt als Geschenk eingepackt. Werde morgen fragen, ob sie mich heiraten will.  

Dienstag, 6. Dezember 2011

Sadomaso-Liebhaber beklagen, dass am Nikolaustag Rute nicht mehr zum Einsatz kommt

Der Bundesverband Sadomasochismus, "Rute 66 e.V.", hat heute den Niedergang der Nikolaustradition in Deutschland beklagt. 
Der Nikolaus: unrasiert und
unentschlossen.
"Könntet Ihr vielleicht, unter
Umständen, wenn's passt,
mal versuchen, nächstes

Jahr ein stückweit
brav zu sein?"
"Früher noch hat Knecht Ruprecht unartige Kinder am 6. Dezember hart aber herzlich bestraft. Heutzutage schaut allenfalls ein liberaler Nikolausi mit Gewichtsproblemen und lauwarmen Worten vorbei", so der Sadomaso-Vorsitzende Tobias Hiebe.

Tobias Hiebe gibt die Schuld den 68ern: "Gewalt mit Augenmaß hat seitdem keinen guten Ruf mehr." Exzesse am Nikolaustag wären doch so einfach zu verhindern. Mit den Kindern müsse vorher nur ein Stichwort vereinbart werden (etwa "okay, ich räume in Zukunft auf" oder "ja, ich war schuld"). Und sobald ein Kind das Stichwort nennt, lässt Knecht Ruprecht von ihm ab.

Sonntag, 20. November 2011

Kritik der Moderne

Die Fahndungstechniken der Polizei von heute sind mir alle suspekt. Ich halte es mit dem Zitat meiner Oma: "Wer Ortung liebt, ist nur zu faul zum Suchen."
   

Freitag, 11. November 2011

So trällern die Griechen beim St.-Martins-Umzug


Laterne, Laterne
Ich gehe mit meiner Laterne*) und meine Laterne mit mir.
Da oben leuchten die Sterne**), hier unten leuchten wir.
Mein Licht ist aus, ich geh nach Haus. 
Rabimmel, Rabammel, Rabumm.
*) der roten
**) der Ratingagenturen 

Mittwoch, 9. November 2011

Volksentscheid zum Verbot von "Last Christmas"

Letzte Weihnachten waren
die Frisuren noch ziemlich scheiße.
Am 1. Dezember, 8.10 Uhr, wird es soweit sein. Dann ist das Lied "Last Christmas" der Band Wham seit 1984 sieben Millionen Mal im deutschen Radio gespielt worden. Das hat Media Control errechnet. Damit ist "Last Christmas" das mit Abstand bedeutendste Weihnachtslied in Deutschland, noch vor "In der Weihnachtsbäckerei" von Rolf Zuckowski. Einige Kirchengemeinden wollen den Song deshalb als Kantate neu arrangieren und im Heiligabend-Gottesdienst anstelle von "Oh du fröhliche" singen.

In Teilen der deutschen Bevölkerung regt sich jedoch Widerstand gegen die Vertreibung deutscher Liedkultur. "Wenn schon Last Christmas, dann bitte die deutsche Version von Erdmöbel", so Gero Schneider von der Gesellschaft für deutschen Sprache. Wütende Bürger haben die Initiative "Wham21 verhindern" gegründet. Ziel der Initiative: Der Song soll im 21. Jahrhundert nicht weiter im Radio gespielt werden dürfen. Die Initiatoren bitten um Unterstützung der Petition unter www.wham21.com.

Den Machern von "Last Christmas" hat der Erfolg des Stücks wenig Freude gebracht. Georg Michael ist schwer drogenabhängig. "Ich komme mit dem verkoksen der Last-Christmas-Tantiemen kaum hinterher", so der Sänger. Georg Michaels Partner bei Wham, Andrew Ridgeley, verbringt jeden Winter in den Höhlen von Borneo, um dem Song zu entkommen.

Sonntag, 6. November 2011

He da, Margot Käßmann,...

Margot Käßmann: "Ich sarg ja
zu deutschen Friedhöfen."
...Du gibst zwar (noch) keine Autogramme bei Möbel Hübner, hast es aber als Ex-Chefin der Evangelischen Kirche in Deutschland ähnlich weit gebracht: zum Jury-Mitglied für den "Bestattungen.de-Award".

Zusammen mit anderen "Branchengrößen" vergibst Du am 9. November Preise für die schönsten "Friedhöfe, Grabsteine, Särge und Urnen" des Jahres 2011. Klar, dass die Bestatter eine Frau mit Deiner Erfahrung in der Jury haben wollen. Du hast als Pfarrerin tief in so manches Grab geschaut und sicher keinen Beerdigungs-Umtrunk ausgelassen. Aber Margottchen, pass bloß auf, dass Du am Ende nicht selbst gewählt wirst: zur "Nervensärge 2009-2011".
Foto: Kalip78, Wikipedia, CC BY-SA 3.0

Freitag, 4. November 2011

Klassik-CD von Bundesverkehrsminister führt zu mehr Verkehrsunfällen

Entspannungspolitik
mit Peter Ramsauer
Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hat für einen Anstieg der Verkehrsunfälle gesorgt. In vielen Unfallfahrzeugen fand die Polizei in den vergangenen Tagen die neue Klassik-CD des Verkehrsministers. Nach polizeilichen Ermittlungen kam es zu den Unfällen, weil die Auto- und Brummifahrer während Ramsauers Interpretationen von Mozarts "Kleiner Nachtmusik" eingeschlafen sind.

Der Minister hatte sich zuletzt für das Projekt "Adagio im Auto" stark gemacht, sich selbst ans Klavier gesetzt und mit einem Orchester Mozart-Stücke eingespielt. Die CD wurde anschließend tausendfach an Autofahrer verkauft. Ramsauer: "Zur Senkung der Unfallrate ist es hilfreich, entspannt und ausreichend langsam zu fahren. All dies leistet klassische Musik".

Den Vorschlag der Grünen, aggressives Fahrverhalten auf deutschen Autobahnen vor allem durch die kostenfreie Ausgabe von Marihuana an Raststätten zu bekämpfen, hatte das Verkehrsministerium abgelehnt.

Wegen der einschläfernden Wirkung soll die Ramsauer-CD nun so schnell wie möglich wieder vom Markt genommen werden. Stattdessen hat das Verkehrsministerium Markus Söder und Karl-Theodor zu Guttenberg gebeten, gemeinsam Coverversionen von Kiss und ACDC aufzunehmen (Projektname: "Krach, aber wach").

Mittwoch, 26. Oktober 2011

He da, Leserinnenbeirat von Bild,...

...Du hast dem Blut-und-Sperma-Blatt heute mal so richtig die Meinung gegeigt und gefordert, BILD solle

"Frauen nicht nach Klischees kategorisieren";

"mehr Kolumnen drucken, die gute Laune machen"; 

"bei erotischen Themen mehr Wert auf ästhetische Fotos legen und Texte feinfühliger formulieren"; 

"weniger brutale Fotos auf Seite 1 bringen";

und

"die Sprache von Häme, Missgunst und Plattitüden befreien". 

Alles schön und gut, aber habt Ihr BILD-Leserinnen nicht vielleicht den naheliegendsten und effizientesten Verbesserungsvorschlag vergessen, nämlich: die BILD ganz einzustellen?

Macht ja nichts, ihr habt ja auch so schon etwas erreicht: "Wir werden alle Empfehlungen sorgsam prüfen und nach Kräften umsetzen!", gelobt die Redaktion in freundlichstem Customer-Relationship-Management-Dummdeutsch heute auf Seite 1. Der Subtext dieses "Wir-geloben-Besserung" lautet: bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit ziehen wir Euch als "Titten-Gabi" wieder durchs Blatt.

Sonntag, 23. Oktober 2011

Sieben sichere Anzeichen dafür, dass Du wirklich alt wirst

Du weißt, Du wirst alt...

...wenn Dir Deine vierjährige Tochter Tipps beim Memoryspielen gibt.

...wenn Du die Songs von der Bravo Hits 1 im Radio vermisst.

...wenn Du mit Deiner Frau für die Erledigung des Hormonhaushalts einen festen Tag in der Woche vereinbarst.

...wenn Dir Dein ehemaliger Matheleher eine Freundschaftsanfrage auf Facebook schickt.

...wenn Du Dir von Charlotte Roches Sexualleben nur die Unterlage einer Heizdecke abschaust.

...wenn Dein pubertierender Neffe kein Interesse an Deiner alten Playboy-Sammlung hat, weil er mit dem Bravo-Abo ganz zufrieden ist.

...wenn Du das neue iPhone 4S ganz dufte findest.
 

Mittwoch, 19. Oktober 2011

"Überreste des Satelliten gehören der Bundesrepublik Deutschland"

Er taumelt seit Monaten unkontrolliert umher. Er ist steuerungsunfähig und irreparabel beschädigt. Versuche, ihn vor dem Aufprall auf der Erde wieder einzufangen, sind gescheitert. Irgendwann zwischen dem 21. und dem 24. Oktober kommt der Absturz. Wo genau die Trümmerteile von Angela Merkels Satellit, Guido Westerwelle, niedergehen werden, ist ungewiss. "Wer in seinem Vorgarten ein Stück von Westerwelle findet, darf es nicht behalten", sagt Johann-Dietrich Wörner, Chef des Deutschen Zentrums für Luftfahrt- und Raumfahrt. Wörner: "Die Reste von Westwerwelle sind Eigentum der Bundesrepublik Deutschland".

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Neue Preise: Bahn verlangt Nachschlag, wenn Zug pünktlich ankommt

Fahrgäste mit Bahnkart reisen ab
Dezember günstiger.
Die Deutsche Bahn erhöht ab Dezember die Fahrpreise. Auf Fernstrecken steigt der Preis je Ticket im Schnitt um 3,9 Prozent. Erreicht ein Zug pünktlich sein Ziel, werden zudem 5 Prozent des Fahrpreises nacherhoben. Wer innerhalb von 49 Fahrten sechsmal pünktlich ankommt, erhält hingegen seine gesamten Reisekosten erstattet. 

Einige wenige Reisegruppen profitieren von der Preisreform. Schwerbehinderte und FDP-Mitglieder dürfen ab Dezember umsonst mit der Bahn reisen. Fahrgäste mit Bahnkart bleiben privilegiert. Sie hängen ihr kleines Rennfahrzeug einfach hinten an den Zug und zahlen einen ermäßigten Preis.
Mit Beginn des Winterfahrplans nimmt die Bahn neue Reiseziele in den Fahrplan auf. Zukünftig soll der ICE auch am Bahnhof in Wolfsburg halten.

Dienstag, 27. September 2011

Pater familias (XIII)

"Die Ehe ist ein Geben und Nehmen", hatte der Pfarrer bei der Trauung gesagt. Wie wahr: was meine Frau -  nachdem drei Kinder abgestillt sind - weniger an Brust hat, habe ich jetzt mehr.

Donnerstag, 22. September 2011

Anlässlich Papstbesuch: Spiegel-Redakeur gründet katholische Matussekte

 Heute kommt der Papst nach Berlin. Anlässlich des Besuches hat der Spiegel-Autor Matthias Matussek ("Germanys-Next-Top-Katholik", wir berichteten) einen neuen katholischen Orden gegründet, die Matussekte.  Die Matussekte feiert den Gottesdienst streng nach altem Ritus. Gottes Samen wird dabei nicht wie bisher beim Petting (Handkommunion) zwischen Priester und Ministranten bzw. Gemeindegliedern übergeben, sondern per Mundkommunion.

Wieder mehr Schwung im Gottesdienst:
Weltliches Esspapier lehnt die Matussekte ab,
zur Messe gibt es Ecstacy. 
 Die Matussekte liest die Messe auf Latein. So fällt weniger auf, dass der Priester jede Woche dasselbe erzählt. Homosexuelle sind unerwünscht im Gottesdienst, denn sie sind oft besser angezogen als der Priester und stehlen ihm die Show. Gemässigte Katholiken werfen der Sekte vor, sie wolle eine Benediktatur der Angepassten errichten.

Mehr zum Papstbesuch: Strenge Sicherheitsvorkehrungen
Foto Hostien: Patnac, Wikipedia, CC BY-SA 3.0

Dienstag, 13. September 2011

Frauenförderung im Ländle: Baden-Württemberg sagt Ja zur Straßenprostitution

Eine Kampagne des Landesmarketings Baden-Württemberg, www.bw-jetzt.de, Facebook: http://www.facebook.com/#!/bwjetzt?sk=wall

ARD-exclusiv deckt auf: Skandalöse Tierhaltung bei Öko-Bauern

Öko-Tierhaltung:
Huhn muss schon wieder machen,
was es will. Amüsieren sich die
Tiere zu Tode?
Nachdem die Massentierhaltung beim größten deutschen Geflügelzüchter Wiesenhof jüngst in die Kritik geraten ist, sind nun auch Missstände bei Öko-Bauern aufgedeckt worden.
Wie "ARD-exclusiv" herausfand, werden Hühner bei vielen Öko-Bauern in Lounges gehalten und stundenlang mit Panflötenmusik beschallt. Viele Tier sind bereits nach wenigen Tagen vollkommen ausgelaugt - ein klares Anzeichen für das Chill-Out-Syndrom.

Die Käfige der Hühner sind komplett verbaut, nach der fernöstlichen Lehre Henn-Shui. Die Folge: Jede Lebensenergie fließt von den Hühnern weg. Nach Aussagen von Tierärzten sind die Ställe außerdem viel zu groß, viele Hühner verirren sich und finden den Weg zurück nicht. Von artgerechter Tierhaltung keine Spur, an den Wänden der Gehege hängen nur hässliche Gemälde. Nach Recherchen der ARD-Reporter langweilen sich auf diese Weise vier von fünf Hühnern grausam zu Tode.
Foto: Wikipedia.de

Donnerstag, 8. September 2011

Facebook schafft "Gefällt mir"-Button ab und führt "Drucken"-Knopf ein

Das soziale Netzwerk Facebook führt einen "Drucken"-Button ein. Mit einem Klick auf den Button können User ab sofort jeden gewünschten Beitrag im Internet ausdrucken. Wer außerdem zeigen möchte, dass ihm der Artikel gefallen hat, schreibt "Gefällt mir" auf den Ausdruck und faxt den Beitrag an die Nummer 001-650-543-4801. Die Unternehmenszentrale in Kalifornien notiert die "Likes" auf einem Flip-Chart.

Neue Kästen zum Posten aufgestellt
Posten von überall auf der Welt
Damit Facebook-Mitglieder ihren Freunden auch weiterhin Artikel empfehlen und posten können, hat Facebook gelbe Kästen in den Straßen aufgestellt. "Einfach Adresse auf die Rückseite und einwerfen. Dann kommt das an", erklärte heute die Sprecherin von Facebook Deutschland. 

Datenschutz beim Drucken-Button
Der umstrittene "Gefällt mir"-Button wird der Einführung der Drucken-Funktion abgeschafft. Damit reagiert das Unternehmen auf datenschutzrechtliche Bedenken am Like-Button. "Der Drucken-Button erfüllt die Datenschutzregeln aller Länder", so die Sprecherin. "Alle Likes auf dem Flip-Chart werden nach drei Wochen wieder weggekillert."

Anmerkung in eigener Sache: Da sich das Satireministerium der Bewahrung alter Kulturtechniken verpflichtet fühlt, wird es auf dieser Seite weiterhin den Gefällt-mir-Button geben.

Foto Briefkasten: Reinhard Dietrich, Wikipedia, gemeinfrei

Dienstag, 30. August 2011

Brennende Autos: Berlin stellt Besitz von Grillanzündern unter Strafe

Die Berliner Stadt-Grillja zündet
munter Autos an.
Seit heute ist der Besitz von Grillanzündern in Berlin unter Strafe gestellt. Bislang bekam die Berliner Polizei das Problem der brennenden Autos nicht in den Griff. Sie erwischte die Täter nicht auf frischer Tat. Und gegen Nachtspazierer mit Grillanzündern in der Tasche konnten die Polizisten nichts unternehmen, da dies bisher nicht strafbar war. Damit ist nun Schluss. Durch die Gesetzesänderung kann allein der Besitz von Grillanzünder mit bis zu einem Jahr Gefängnis geahndet werden. Die Brandstiftung Warentest hatte zuvor herausgefunden, dass bereits ein Grillanzünder ausreicht, um einen Pkw abzufackeln.

Ausnahmen für Kleingärtner 
Ein halber Grillanzünder gilt jedoch als Eigenbedarf und wird noch nicht polizeilich verfolgt. Für die Berliner Schrebergärtner gelten Ausnahmeregelungen.
Eine "nicht geringe Menge" Anzünder.
In unmittelbarer Nähe zu den Gartenkolonien wird es Coffee Shops geben. Dort können sich die Kleingärtner strafrei mit größeren Mengen Anzündern für ihre Gartenlaube eindecken. 
Der Konsum von Grillanzündern bleibt in jedem Fall straffrei.

Foto Auto: Bredehorn Jens / pixelio.de

Weitere Meldungen: Brandstiftung hat System.

Donnerstag, 25. August 2011

Hör mal

"Finn, klar bring ich Dich gern in den Kindergarten. Heut ist arischer Tag in der Kita."
"Vegetarischer Tag, Opa, ve-ge-ta-risch!" 

Sonntag, 21. August 2011

Sandalberichterstattung


















Die endgültige Abschaffung der Männersandale - 
das ist unser Auftrag.


Foto 1: wrv / pixelio.de; Foto 2: Brave Heart /flickr / CC2.0; Foto 3: Ich-und-Du / pixelio.de; Foto 4: http://capl.washjeff.edu/1/m/1729.jpg E-Mail: capl@washjeff.edu / CC3.0; Foto 5: Eigene Produktion 

Samstag, 20. August 2011

Jandl-Diplom

ottos follower

ottos follower trollen
otto: entfollowt followern
ottos follower faven troll
otto: tweet

ottos tweet gefavt
otto followt v_olker
otto postet
otto: followt followt
otto hofft

ottos blog gehostet
otto: komm google komm
otto blogspot.com
ottos follower kotzn
otto: ogottogott

Montag, 15. August 2011

"Autoglass repair, autoglass replace" - Carglass jetzt auch in Großbritannien

Das Fahrzeugglas-Unternehmen Carglass ("Carglass repariert, Carglass räumt auf") bietet seine Dienste jetzt auch in Großbritannien an. "Der zuletzt doch recht unbeholfene Umgang der britischen Jugend mit Autos hat uns gezeigt, dass wir auch auf der Insel gebraucht werden", erklärte heute Unternehmensprecher James Murphy.
Die Frontscheibe stoned?
Autoglass kümmert sich.




Natürlich passt sich Carglass an den britischen Markt an. Murphy: "Das Wort Car versteht in Großbritannien niemand. Also haben wir uns für die Insel den Namen Autoglass gegeben. Und unser Werbeslogan heißt dort: "Autoglass repair, autoglass replace".

Das "Seitenbacher Müsli" will angesichts der Expansionspläne der Carglass-Truppe mitziehen. "Seitenbacher und Carglass funktionieren im deutschen Radio so gut hintereinander, warum sollte das nicht auch in Großbritannien klappen", so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Schon ab September wollen die Frühstücksprofis mit "Side Creak Cereal, yummy, yummy, yummy" on Air gehen.
Foto: Derek Jensen, Wikipedia, gemeinfrei

Samstag, 13. August 2011

Als Otto Kasupke die Mauer hochzog

Heute gedenkt ganz Deutschland des Mauerbaus vor 50 Jahren. Es war der 13. August 1961 als Otto Kasupke aus Berlin-Treptow aus Ärger über seinen Nachbarn Walter Bahlow an der Grundstücksgrenze eine Mauer hochzog. Kasupke hatte gerade seinen letzten Stein auf die Mauer gesetzt, als er unglücklich stürzte und sich das Genick brach. Es dauerte Jahre bis Otto Kasupke ganz offiziell als erster Mauertoter anerkannt wurde.
Am 13. August 1961 entstand sie,
die Mauer zwischen
den Kasupkes und den Bahlows.


Jahrzehntelang hatten die Familien keinen Kontakt. An der Schule beschimpften sich die Kinder der beiden Sippen als "Klassenfeind".

Erst 38 Jahre nach dem schrecklichen Vorfall kamen die Kasupkes und die Bahlows wieder zusammen. Sohn Günter Kasupke war nach ein paar Flaschen Wodka Gorbatschow mit seinem Traktor versehentlich gegen die Grenzmauer gefahren und hatte diese eingerissen. Die Versöhnung feierten die beiden Familien bei reichlich Südfrüchten und Rotkäppchen-Sekt. Im Suff überschrieb Günter Kasupke sein Grundstück den lieben Nachbarn.
Foto: Niko Korte / pixelio.de

Freitag, 12. August 2011

Polizei Hannover fahndet mit Facebook

Die Facebook-Polizei
räumt in Hannover auf.
Die Polizei Hannover hat eine eigene Facebook-Seite. Dort fahndet die Kripo mit Fotos und Filmchen von Überwachungskameras nach den Schuldigen der rund 110.000 Straftaten pro Jahr in Niedersachsens Hauptstadt. Täter, die sich stellen möchten, schreiben einfach eine Nachricht an die Pinnwand oder melden sich im Chat. 

Dank Facebook konnten seit Mai schon sechs Straftaten aufgeklärt werden. Das sind pro Jahr immerhin 18 gelöste Fälle. Und die Seite hat erst 24.000 Fans. Sobald die Fanzahl die 311 Millionen überschritten hat, ist das Verbrechen in Hannover praktisch ohne Chance. Die Polizei Hannover verspricht sich von der neuen Form der Kripo-Arbeit, auch die seit vielen Jahren gesuchten Täter von "Wind of Change" zu fassen.

Sonntag, 7. August 2011

Pater familias (XII)

"Eine feste Hüpfburg ist unser Gott"
- von wegen!

Heute erster gemeinsamer Kirchgang mit Kleingemüse. 9 Uhr 30, ein klarer Verstoß gegen die Menschenrechtskonvention. Berliner Clubgänger können das kaum rechtzeitig schaffen.
Und mit Kika (9 Uhr 45, "Kleiner roter Traktor") ist die Gottesdienstzeit auch nicht wirklich abgestimmt.

Als wir dann in die Kirche kommen in allen Gesichtern: Schock. Keine Hüpfburg (für die Kinder) und kein WLAN (für mich). Eine hässliche Diskriminierung von Menschen mit Handy ohne Datentarif. Und die Sendung kannte ich auch schon, Matthäus 8, 23-27. Hätte es wissen können, es ist Sommerzeit, da laufen hauptsächlich Wiederholungen.
Foto: Markus Bautsch, Wikipedia, gemeinfrei

Freitag, 5. August 2011

9Live macht Schluss, aber der Hot Button lebt

Vielen Dank Jürgen,
für viele schöne Rätselmomente
Das Ende von 9Live ist besiegelt. Am kommenden Dienstag wird der Sender zum letzten Mal senden. Von den 60 Mitarbeitern wird niemand arbeitslos. 40 Angestellte wechseln zu "Wer wird Millionär" und kümmern sich dort um die 50-Euro-Frage. Die restlichen 20 haben inzwischen die Unternehmensberatung "Hot Button Communications" gegründet. Hot Button ist bereits damit beauftragt, für die Telekom neue Call-in-Sendungen zu entwickeln. Die Telekom erhofft sich, so die massiven Einnahmeverluste durch das Ende von 9Live ausgleichen zu können.

Die männlichen Zuschauer trauern 9Live jetzt schon nach. Denn bis heute steht nicht fest, ob es für "Sexy-Clips" einen adäquaten Ersatz im deutschen Fernsehen geben wird. Bis dahin wollen sich Fans der Sendung regelmäßig zu einer Spätmatinee zusammenfinden, alte Folgen auf DVD anschauen und thematisch aufarbeiten.

Mit Bedauern hat auch das Produktionsteam von Big-Brother das Aus von 9Live aufgenommen. "Es ist noch nicht geklärt, wo zukünftig verstrahlte Containerbewohner endgelagert werden können", so eine RTL-Sprecherin.

Foto: Gunnar Richter, Wikipedia, CC BY-SA 3.0

Montag, 1. August 2011

Am Busen der Natur

Operation muss nicht sein,
da gibt es doch was von Globulipharm

"Ich glaube nicht an die Homöopathie; ich nehme die Kügelchen einfach so." Mit diesem Diktum des Zeit-Autors Jens Jessen umschiffe ich alle Hasspredigten fundamentalistischer Schulmediziner in meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Und auch den ganzheitlichen Schwall der Alternativmediziner kann ich damit früh genug stoppen. Es interessiert mich einfach nicht, ob Globuli tatsächlich hilfreiche Wirkstoffe enthalten. Schon klar, der Spaß kostet Geld. Aber mit der Hoffnung auf Informationen kaufe ich ja auch jede Woche den SPIEGEL.

Wenn ich auf ausgeprägte sekundäre weibliche Geschlechtsmerkmale stünde, würde ich vielleicht sogar die Busenglobuli von Spiritvita kaufen ("Unterstützt Ihren Körper, dass Ihre Brüste fester, straffer, gleichmäßiger, größer und damit schöner werden können!"). Ein Traum, mal so richtig Gas geben: "Hey Mädels, wer hat Bock auf eine Globuli-Orgie bei mir zu Hause." Aber das tue ich (natürlich) nicht. Ganz objektiv frage ich mich allerdings, ob der typische Homöopathie-Kundin mit Globuli wirklich geholfen ist. Ich denke, bei den meisten muss die gute alte Gerätemedizin ran.

Aber der Preis ist natürlich verlockend. Nur "24,95 Euro" für "ca. 300 Kügelchen", reicht für "etwa 7 Wochen Anwendung". Ist die teure Schönheits-OP nicht mehr drin, weil das letzte Geld für die Balkonerweiterung am eigenen Häuschen draufgegangen ist, sind Busenglobuli die letzte Hoffnung. Vielleicht als Geschenk zum nächsten Muttertag, hm? Einfach mal ausprobieren.
Foto: Gabriel J Kaufman, Rita A Sakr, Cyrille Inguenault, Isabelle Sarfati, Claude Nos and Krishna B Clough, Wikipedia, CC3.0

Mittwoch, 27. Juli 2011

Thilo Sarrazin ist pleite

Sarrazin: "Das habe ich nie gesagt."
Thilo Sarrazin ist pleite. Der Ex-Bundesbanker musste heute in Berlin Privatinsolvenz anmelden. Zum Verhängnis wurde Sarrazin eine Abmachung mit seiner Ehefrau Ursula. Diese hatte vor Monaten bereits die provozierenden Äußerungen ihres Ehemannes satt ("Thilo, nicht schon wieder"). Um Ihren Mann zu mäßigen, vereinbarte sie mit ihm: "Thilo, für jeden Satz

'Das habe ich nie gesagt' und

'Haben Sie mein Buch überhaupt gelesen?'

kommen fünf Euro ins Floskelschwein." Insbesondere die Gespräche mit Berliner Türken beim neuerlichen Spaziergang durch Kreuzberg wurden für ihn schließlich zum finanziellen Desaster. Sarrazin verdiente mit seinen Buch "Deutschland schafft sich ab" Millionen. Ursula Sarrazin soll mit dem Vermögen ihres Mannes bereits Deutschland verlassen haben und in Florida am Strand liegen.
Foto: Nina Gerlach, Wikipedia, CC3.0

Montag, 25. Juli 2011

Pater familias (XI)

Meine Top 3 der Lügen, mit denen Frauen ihre Männer zu (mehr) Kindern überreden:

1. "Nach zwei Jahren sind wir ja aus dem Gröbsten raus."

2. "Guck mal, wenn wir jetzt noch ein Geschwisterchen machen, dann können unsere Kinder später schön miteinander spielen."

3. "Du bist bestimmt ein guter Vater."

Freitag, 22. Juli 2011

Bierpreis gestiegen - Merkel zieht Steuerreform vor

Der Preis für eine Maß Bier wird beim diesjährigen Oktoberfest zum ersten Mal die Neun-Euro-Grenze knacken. Die Bundesregierung will der Preissteigerung entgegenwirken und die Steuerreform vorziehen. "Schon ab kommendem September sollen die Arbeitnehmer mehr Bretto vom Nutto haben", so Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Das Nachrichtenmagazin Der Alkoholspiegel hat mit Steuerexperten der Freien Universität Berlin ausgerechnet, wie viel Maß Bier die Steuerersparnis den Bürgern wirklich bringt (siehe Tabelle unten). Das Ergebnis: Die armen Schlucker mit einem Bruttoverdienst von bis zu 500 Euro pro Monat profitieren gar nicht. Für diese Gruppe ist noch nicht einmal eine zusätzliche Pulle Karlskrone drin. 
Wer 2000 brutto verdient, kann in München immerhin 1,44 Maß mehr auf Merkels Deckel trinken. Richtig lukrativ wird es allerdings erst ab 40000 Euro monatlich. Dann reicht die Steuerersparnis für 8,78 Krüge Bier. 
Vertreter des Münchner Nobelclubs P1 zeigten sich dennoch enttäuscht: "Um die gestiegenen Kokspreise wettzumachen, muss die Steuerentlastung doch noch größer ausfallen."

Foto: Martin Ortman, Wikipedia, CC2.5

Donnerstag, 14. Juli 2011

Pater familias (X)

Wer bereitet Väter eigentlich auf das Zusammenleben mit Töchtern vor? Bücher jedenfalls nicht. Nirgends steht, wie mann einer Fünfjährigen Zöpfe flicht und wie ich meine Tochter ins Gebüsch halte, ohne nass zu werden. 
Vatertochterorientierte Ratgeberliteratur? Fehlanzeige. Klar, es gibt Papiermüll wie "Alles, was ein Mann wissen muss". Sogar ein "Vater-Kapitel" befindet sich darin - Kinder gehören also irgendwie zum Mannsein dazu? Genau genommen heißt der Abschnitt aber "Vater-Sohn". Na, danke auch. Ich muss aber gar nicht wissen, wie ich einen Papierflieger falte, sondern wie ich in Würde wenigstens drei Hula-Hoop-Schwünge hinbekomme.

Freitag, 8. Juli 2011

Bundesregierung: Getränkerechnung soll künftig auf einen einzigen Bierdeckel passen

Noch Rechnungschaos, aber bald wird es einfacher
Die Bundes-
tagsfraktion der CDU/CSU-Fraktion will die Pläne von Paul Kirchhof zur Verein-
fachung des Wirtschafts-
systems umsetzen. In Kneipen soll es auf Getränke künftig nur noch Einheitspreise geben. Und die Getränkeabrechnungen der Bürger werden so eingedampft, dass sie auf einen Bierdeckel passen. "Dafür müssen allerdings beim Ausschank Ausnahmetatbestände ("Stammgäste dürfen anschreiben") gestrichen werden", erklärt Finanzminister Schäuble. 

Der Bundesverband der Anonymen Alkoholiker (AA) begrüßt die Initiative. "So gegen 23 Uhr habe ich oft schon so viele Striche auf mehreren Deckeln, dass die Bedienung und ich den Überblick verlieren", so die AA-Bundesvorsitzende Klara Korn. Auch die FDP hat Zustimmung signalisiert. Wirtschaftsminister Brüderle will sich dafür einsetzen, dass auch Weinrechnungen übersichtlicher werden. Für Bars und Ausschänke in Hotels wird es nach Wünschen der FDP eine Extraregelung geben. Dort müssen gar keine Rechnungen mehr geschrieben werden. Vom Gast dürfen die Hoteliers unabhängig von der konsumierten Alkoholmenge pauschal 100 Euro verlangen.  

Samstag, 2. Juli 2011

Think global, geschlechtsact local

Wie lang noch? Tod durch Dildo
Die Grünen haben die Bundesregierung aufgefordert, sich für sicheres Sexspielzeug einzusetzen.
"Dildos", "Vibratoren" und "Analplugs" bestünden oft zu einem Großteil aus gesundheitsgefährdenden Weichmachern, bemängelt Volker Beck, menschenrechtspolitischer Sprecher der Grünen. Herstellung und Import von Sex Toys mit Weichmachern sollten verboten werden.

Mag Bio-Sex, Bärbel Stöhn
Zur Luststeigerung sei Spielzeug aus regionalem Anbau wie zum Beispiel die deutsche Bio-Salat-Gurke oder ein gut gewachsener Bier-Rettich genauso gut geeignet. 
"Radieschen als Liebeskugeln, das klappt", berichtet Grünen-Politikerin Bärbel Höhn aus ihrem Sexleben.
Wer beim Bio-Sexspielzeug auf den Vibrationseffekt partout nicht verzichten will, spielt einfach während einer lauschigen Traktorfahrt übers Land an sich rum.

Ab jetzt: Sexfahrräder nur noch mit Ständer
Die Bundesregierung plant derzeit jedoch kein gesetzliches Verbot von Weichmachern in Erotikartikeln. Warnhinweise auf Dildos und Sonstigem seien "nicht zweckdienlich". Verbrauchern empfiehlt die Regierung, nur die von der Stiftung Warentest mit der Note "befriedigend" bewerteten Dildos und Vibratoren zu kaufen.   

Foto Dildo: Eva Kröcher, Wikipedia, GNU-Lizenz
Foto Höhn: Hans Weingartz, Wikipedia, CC2.0
Foto Sexfahrrad: Davis Schrapel / pixelio.de

Freitag, 17. Juni 2011

Matze siegt bei Feuilleton-Meisterschaft

Matze Matussek (Spiegel)
Derzeit findet im deutschen Feuilleton die Meisterschaft im Gegen-den-Strom-Schwimmen statt. Den Wettbewerb dominiert Germany's Next Topkatholik Matthias Matussek ("Ich bin mit Leib und Seele katholisch, ich fühle, ich träume katholisch").
In der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung verkraulte sich der Spiegel-Mann zu dem Satz: "Aber warum muss man an der traditionell männlichen Struktur, der feudalen Pyramide der [katholischen] Kirche etwas ändern?". Damit gewann Matussek die 400 Meter Daneben-Lagen.

Broder: Die Achsel des Guten
Auch bei den 200 Metern Um-jeden-Preis-von-der-Mehrheit-ab-Rücken kam er weit vor der Konkurrenz ins Ziel. Matusseks Broder im Geiste, Berufsprovokateur Henryk M. von der Welt, hatte keine Chance.

Bei den 100 Meter Brüstchen der Männer schlugen Matussek (57) und Broder (64) allerdings zeitgleich an.

Unter Blinden: Fleischhauer

Der spätpubertierende Jan Fleischhauer ("Außerdem ist es durchaus auch ein konservativer Wert, einem bedrängten Kameraden [Ex-Schmierfrisur zu Guttenberg] in schwerer Stunde beizustehen") scheiterte allerdings in den Vorläufen und plantscht vorerst weiter im Babybecken.

Foto Matussek: Melanie Feuerbacher, Wikipedia, CC3.0
Foto Broder: Sven Teschke, Wikipedia, CC3.0
Foto Fleischhauer: Michael Thurm, Wikipedia, CC2.0

Dienstag, 31. Mai 2011

Hat ja garnich wehgetan, ist ja nur Afghanistan

Die Nato hat sich für einen Luftangriff im Südwesten Afghanistans entschuldigt, bei dem zwölf Kinder ums Leben gekommen sind. Der Entwurf des Entschuldigungsschreibens liegt jetzt vor und soll demnächst über den bombardierten Regionen abgeworfen werden:

Montag, 30. Mai 2011

Nach Ungarn fahren und Steuern sparen

Die Versicherungsgruppe Ergo hat die Kosten der Lustreise einer Drückerkolonne von der Steuer abgesetzt. 83.000 Euro soll allein die Sex-Party der 100 Vertriebsmitarbeiter in einer Budapester Therme gekostet haben. Inzwischen ist publik geworden, wie Ergo die Summe im Einzelnen beim Finanzamt abgerechnet hat:

* Würgemale in männlicher Bikinizone, Kosten 20.000 Euro ("außergewöhnliche Belastungen")

* Schampus bis zum Umfallen, Ausgaben 40.000 Euro ("Pennerpauschale")

* Gemütliches Beisamensein mit 20 Prostituierten, Ausgaben 20.000 Euro ("Triebsausgaben")

* Schmieren von lecker Stullen durch Sex-Sklavinnen, Kosten: 3.000 Euro ("haushaltsnahe Dienstleistungen")

Dienstag, 24. Mai 2011

Wie schön, dass Du geboren bist

Bob Dylan wird heute 70 Jahre alt. Jopi Heesters (107) hat die Einladung zur Geburtstagsfeier ausgeschlagen. Ihm sei momentan nicht nach Eierlauf und Brezelschnappen, berichtet die Apotheken-Umschau.

Mittwoch, 18. Mai 2011

Pater familias (VIII)

Das sind so Fragen dieser Tage: Darf ich mich freuen, wenn meine Kinder im Morgengrau die Küche stürmen und eine unbewaffnete Ameise töten?

Montag, 16. Mai 2011

Katholiken, jetzt ratzfatz anmelden

Am 22. September 2011 steppt der Papst in Berlin
Ab heute gibt es Karten für die Papst-Messe in Berlin. Krethi und Plethi sollen beim Besuch im September aber nicht dabei sein. Denn wer am Gottesdienst teilnehmen möchte, muss sich vorher um eine Eintrittskarte bewerben. Sollten mehr als 40.000 Anmeldungen eingehen, werden die Teilnehmer nach verschiedenen Kriterien ausgewählt. Frauen, Behinderte und gebürtige Berliner sowie andere Randgruppen werden bevorzugt behandelt.

Die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm. Glasflaschen sind nicht erlaubt. Besucher müssen den Messwein aus Plastikbechern trinken. Die Hells Angels sind als Türsteher angefragt. Am Eingang werden Kreuze verteilt (jeder bitte nur eins!). Der Gottesdienst dauert bis 20.30 Uhr. Auf der anschließenden After-Show-Party im Berliner Techno-Tempel Berghain spielt live der Hardchor gemeinsam mit Gotteslob Wendehals.

Freitag, 22. April 2011

Grüne in Baden-Württemberg bitten Berliner Schwaben um Hilfe

Die Grünen in Baden-Württemberg suchen Unterstützung für die Volksabstimmung über Stuttgart 21. Soll der unterirdische Durchgangsbahnhof verhindert werden, müssen mindstens 2,5 Millionen Wahlberechtigte gegen das Projekt stimmen. Bei der Landtagswahl hatten zuletzt aber nur 2,3 Millionen rot-grün gewählt. Der designierte Ministerpräsident Winfried Kretschmann bittet deshalb alle in den letzten Jahrzehnten nach Kreuzberg und Prenzlauer Berg ausgewanderten Schwaben, wieder nach Hause zu kommen: "So bekommen wir vielleicht genug Wählerstimmen zusammen."
Schaut, liebe Schwaben, Hoimat isch gar net so fern

Kretschmann erwartet, dass Hunderttausende seinem Ruf folgen. Niedrigenergie-Zeltlager sind bereits errichtet, um die Heimkehrer vorerst aufzunehmen. Jeder bekommt 100 Euro Begrüßungsgeld und zwei mal Kehrwoche frei. Wer auch nach der Volksabstimmung noch im Ländle bleibt, erhält die Umschulung vom Taxifahrer zum Solartechniker gratis.

Foto: www.hauptstadtblog.de   

Freitag, 8. April 2011

Nemo, das Seaquel

Neulich am Drehort findet Nemo
ein aktuelles Casting-Memo.
Darauf der Regisseur, ein Stör, bringt vör:
"Der Microfisch fliegt raus - zu olle,
der Digitaal bekommt die Rolle."

Dienstag, 5. April 2011

Pater familias (VII)

Ich würde ja gern sagen, meine Kinder sind "unbekannt verzogen". Kann ich aber nicht. Ich weiß, wers war.

Sonntag, 3. April 2011

OMG FDP

Das altehrwürdige Oxford English Dictionary hat die im Internet gebräuchlichen Abkürzungen LOL ("laughing out loud") und FYI ("for your information") mit aufgenommen. Damit ist der Internetjargon jetzt Bestandteil der englischen Sprache. Auch der Duden denkt darüber nach, Abkürzungen aus dem Netz in das deutsche Wörterbuch zu integrieren. In Zusammenarbeit mit dem satireministerium sammelt die Redaktion des Duden derzeit Vorschläge. Diese sind bereits eingegangen:
Jetzt neu! Mit Sprachmüll aus dem Internet.
 
OMG = Oh, meine Güte
FDP = Find Dich peinlich
SPD = Schfinds porno, Dude!
RÜFL = Rechtschreibung üben, Facebook-Loser!
JBK = Janz bescheuerte Kacke
SS = Super Sache
DMFMAT = Deine Mudder followt mir auf Twidder!

Foto: Promo Duden.de

Mittwoch, 30. März 2011

Kanzlerin fliegt jetzt mit Raketenabwehrsystem

Wird ausrangiert, der alte A310
Die deutsche Flugbereitschaft bekommt neue Flugzeuge. Angela Merkel reiste bislang mit dem Airbus 310 und wird ab nun mit dem geräumigeren Modell Airbus 340 fliegen. Nachdem die Kanzlerin Probleme mit dem rechten Flügel bekommen hatte, musste die alte Maschine ausgetauscht werden.
Der A340 ist mit modernstem Equipment ausgestattet. Für mitreisende FDP-Politiker hält die Maschine speziell präparierte Fallschirme bereit. Auch die Sicherheitsstandards sind hoch: Das Flugzeug hat ein eigenes Raketenabwehrsystem. Nach 20 Uhr müssen alle Passagiere vorne beim Kapitän einsteigen. Wer im Flugzeug ohne gültiges CDU- bzw. FDP-Parteibuch erwischt wird, muss ein erhöhtes Beförderungsentgelt von 40 Euro entrichten.
Sammelt fleißig Kanzlerbonusmeilen
Um Sympathien bei Wählern der Grünen und der SPD zurückzugewinnen, hat die Bundeskanzlerin angewiesen, dass die Maschine mit dem neuen Ökokraftstoff E2-E4 betankt wird. Außerdem ist der Kapitän gehalten, bei Start und Landung besonders vorsichtig zu sein. Merkel selbst brachte am Fenster des Cockpits den Aufkleber: "Ich bremse auch für Thierse" an.

Foto oben: Armin Linnartz, Wikipedia, CC3.0
Foto unten: Lumu, Wikipedia, CC3.0